Was ist BladeCraft

Vor über 40 Jahren begann Thomas H. damit Kampsport zu betreiben. Zunächst trainierte er Judo, später auch Aikido und japanisches Jiu Jitsu, aber seine erste wahre Liebe blieben die traditionellen, chinesischen Kampfkünste.

Diese Liebe führte auch dazu, dass er nicht nur seinen Masterabschluss in chinesischer Literatur, chinesischer Geschichte/Philosophie und chinesischer Sprache erreichte, er schrieb seine Masterarbeit auch über Kung Fu Trainingshandbücher.

Während seines Studiums in China absolvierte er eine Ausbildung in den so genannten internen Künsten, hauptsächlich Ba Gua Zhang, Xing Yi Quan und etwas Ba Ji Quan. In seinem Hauptstil Northern Praying Mantis Kung Fu ist er Präsident der deutschen Niederlassung der Zhong Lianbao International Qi Xing Tang Lang Kung Fu Federation. Thomas ist ebenfalls ein Full Dog Brother, ein Black Belt im Tokio Hirano Judo und ein 2st Degree Black Belt im Brasilianisches Jiu Jitsu. Er produzierte sogar eine DVD "Grappling for Stickfighting". Er war die zweite Person weltweit, die die vollständige Zertifizierung in Piper und Libre erhielt.

Thomas entschied sich aber weiterzumachen und seinen eigenen Ansatz in Bezug auf die Verwendung der Klinge zu vermitteln. Er arbeitet nun seit über 20 Jahren im Sicherheitsbereich und unterrichtet Studenten aus der ganzen Welt mit vielen unterschiedlichen Hintergründen (Militär, Polizei, Sicherheit und Zivilbevölkerung).

BladeCraft ist eine Methode, kein System. Wir entzünden in jedem Individuum eine kleine Flamme, die sich, entsprechend dem persönlichen Hintergrund und Naturell, einzigartig entwickelt.

Wir haben Prinzipien, aber keine Dogmen. Wir verstehen die BladeCraft Methode als einen Lernansatz der Symbiose.

Aus den traditionellen Kampfkünsten übernehmen wir das Prinzip des Brechens der Struktur und des Standes. Beides kombinieren wir mit anderen Prinzipien und der richtigen Geisteshaltung für einen Einsatz in der modernen Welt.