Abwehr durch Entgegenwerfen

In der Selbstverteidigung hört man oft, dass man dem Angreifer einfach etwas entgegenwerfen soll. Leichter gesagt als getan. Habe ich überhaupt etwas zum Werfen griffbereit und treffe ich damit auch? Falls man diese Taktik der Selbstverteidigung für sich nutzen möchte, sollte man in der Jacken- oder Hosentasche immer etwas zum Werfen griffbereit haben wie z.B. Münzen, Steinchen oder auch Bonbons. Die Behauptung, man könne unter Stress im Ernstfall schon noch schnell etwas zum Werfen finden, ist in der Realität nicht umsetzbar. Des Weiteren muss man den Einsatz von „Streugut“ üben, üben und nochmals üben, damit er zu einem Reflex wird. Es bringt absolut nichts, wenn man erst suchen muss, dann nicht treffen kann und auch über keinen Plan B verfügt. Einfach anzunehmen, das werde im Ernstfall schon irgendwie klappen, ist der erste Schritt, auf dem Weg ins Aus.

Open Six Count Sinawali

Ein Drill - verschiedene Ausführungen - super Koordinationstraining - Beinarbeit - Auge/Handkoordination - Distanzgefühl.

Training mit der Agility Leiter

Einfach und effektiv. Die Agility- oder Koordinationsleiter ist ein wichtiges Trainingsgerät zur Verbesserung der Koordination und Steigerung der Schnellkraft. Beim regelmäßigen Einsatz werden Beweglichkeit und Gewandtheit verbessert.

T.S.D. Training im Gang

Raus aus der Komfortzone, rein in den Gang. Unter diesem Motto wurde das Training kurzerhand in den ungemütlichen und engen Gang der Enztal-Sporthalle verlagert.

Es ändert sich alles, wenn man nicht mehr den Luxux eines großen Raumes um sich hat und sich nur noch eingeschränkt bewegen kann.

Die Wände können dein Freund, aber auch dein Feind sein.

T.S.D. Videos

Groundwork / Bodenkampf

Niemand möchte in einer Auseinandersetzung auf dem Boden landen, aber was tun wenn es dennoch passiert? In diesem Fall ist es wichtig, einen Plan B zu haben, sprich ein paar gute Optionen zu kennen und diese anwenden zu können.

Deshalb trainieren wir bei uns auch Verteidigung am Boden, inklusive sicherem fallen und aufstehen. In Partnerdrills gehen wir hierbei auch die Tücken und Fallen der einzelnen Positionen durch.

Doppelstock

Doppelstock kombiniert mit Kicks. Diese Übung ist sehr gut für die Koordination. Während die Hände mit zwei Stöcken arbeiten, kommt zudem Beinarbeit, in Form von individuell austauschbaren Kicks, Timing und Distanz hinzu. 

Stock trifft Messer

Übungen mit einem Stock und einem Messer schulen neben der Handhabung eines langen und eines kurzen Gegenstands, vor allem die schwächere Hand. Dadurch verbessern sich die Motorik und der flexible Einsatz beider Hände in verschiedenen Bewegungen und Rhythmen. Stock und Messer sind bei diesen Übungen reine Trainingsgeräte!